Notariat

Notariat

Der Notar, in Westfalen der Anwaltsnotar, ist eine öffentlich bestellte Amtsperson und gegenüber allen Beteiligten an einer Urkunde zur Unparteilichkeit verpflichtet.

Er befasst sich mit dem Entwurf von Urkunden, der Beurkundung von Verträgen sowie auch einseitigen Erklärungen und ist zudem bei Bedarf beratend tätig.

Vielfach erfordern Rechtsgeschäfte, aber auch einseitige Erklärungen die notarielle Beurkundung oder die Unterschriftbeglaubigung durch den Notar, oder es wird die Beurkundungsform – aus welchen individuellen Gründen auch immer – einfach nur gewünscht.

Das Arbeits- und Aufgabenfeld des Notars verhält sich u.a. Über

Grundstückskaufverträge, Übertragungs- und Schenkungsverträge

Bestellung von Grunddienstbarkeiten, Nießbrauch- und Wohnrechten

Grundschuldbestellungen

Errichtung von Testamenten und Erbverträgen, Erbscheinsanträgen und Erbausschlagungen

General- und Vorsorgevollmachten, Patienten- und Betreuungsverfügungen

Eheverträgen, Scheidungsfolgenvereinbarungen, Partnerschaftsverträgen

gesellschaftsrechtliche Regelungen in Gestalt von Firmengründungen, Veränderungen und Veräußerungen nebst Handelsregisteranmeldungen

Vereinsregisterangelegenheiten

Schuldanerkenntnissen